"Heilpädagogisches Handeln nach dem TEACCH-Ansatz (Grundkurs)

Silke Schellbach

Der Kurs beginnt mit einer Einführung in das Erscheinungsbild Autismus unter besonderer Berücksichtigung der sozialen Integration. Schwerpunkt ist die Entwicklungsförderung autistischer Menschen nach pädagogischenund lerntheoretischen Prinzipien – TEACCH.
Für Menschen mit Autismus ist das Finden angemessener Kommunikationswege eine große Herausforderung. Oft erleben sie eine deutliche Kommunikationsnot, können ihre materielle und soziale Umwelt nicht ausreichend verstehen und finden nur unzureichende Wege, um sich mitzuteilen.
Die Kommunikationsanbahnung hat immer zum Ziel, die Umwelt bedeutsam zu verstehen und sich innerhalb dieses verstandenen Lebenskonzeptes
mittels Wörter auf verschiedenen Abstraktionsebenen auszutauschen.

Dozentin
Silke Schellbach, Heilpädagogin,
Autismuspädagogin, Verlag „Kleine Wege“
www.kleine-wege.de

Inhalte
• Das Autismusspektrum: Vermittlung von Grundkenntnissen
• Einblick in verschiedene Lebensbereiche
• Heilpädagogische und therapeutische Förderansätze – ein Überblick
• Das Wiener Kontakt- und Interaktionstraining
• Kommunikationsförderung im Konzept KleineWege®
• Die autismusspezifische Informationsverarbeitung und Wahrnehmungsauffälligkeiten
• Der TEACCH-Ansatz als Möglichkeit, die materielle und personelle Umwelt besser zu verstehen
• Konsequenzen für die Planung und Gestaltung von Förderangeboten
• Praxisbezogene Übungen

Termine:
26.09.2019, 09:00 – 16:30 Uhr
27.09.2019, 09:00 – 16.30 Uhr

Beginn

26.09.2019

Uhrzeit

jeweils
09:00 bis 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

12.09.2019

Kursgebühren

€ 290.-

Ausbildungsort

Frickingen

Anmeldung