Einführung in die ICF – Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit

Markus Ziegler (Dipl. Sozialpädagoge, Dozent in der Erwachsenenbildung)

Die ICF steht für den Übergang von defizitorientierten zu ressourcenorientierten Ansätzen im Gesundheitswesen und in der Betrachtung von Behinderung. Sie wird eine weiter zunehmende Bedeutung, v.a. im Zuge des Bundesteilhabegesetzes erlangen. Sie beschreibt einen bio-psycho-sozialen Ansatz, durch den Begriffe wie Teilhabe, Aktivitäten und Umweltfaktoren in den Vordergrund gerückt werden. In dieser einführenden Fortbildung sollen folgende Aspekte der ICF behandelt werden: Philosophie, konzeptioneller Ansatz und Aufbau, Grundbegriffe und deren Anwendung, Bedeutung für die Praxis.

Je nach den aktuellen Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie findet die Fortbildung ggfs. digital statt. Alle wichtigen Informationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Zielgruppe:
Fachkräfte der Eingliederungshilfe

Referentinnen und Referenten
Markus Ziegler (Dipl. Sozialpädagoge, Dozent in der Erwachsenenbildung)

Dauer und Ablauf:
Freitag, 25.02.2022
09.00 bis 14.00 Uhr
6 Unterrichtseinheiten

Kursgebühren:
gesamt 70,00 €

Anmeldeschluss:
11.02.2022

Beginn

25.02.2022

Uhrzeit

jeweils
9:00 bis 14:00 Uhr

Anmeldeschluss

11.02.2022

Kursgebühren

€ 70.-

Ausbildungsort

Frickingen

Anmeldung