Fortbildungsangebote für ehrenamtlich Engagierte im Bereich Eingliederungshilfe - Autismus verstehen

Beate Schneider (Stellv. Schulleitung der Fachschule für Heilerziehungspflege, Dozentin)

Ehrenamtliches Engagement leistet einen großen Beitrag zur Verbesserung der individuellen Pflege- und Betreuungssituation, sowie der Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Unterstützungsbedarf. Unser Fortbildungsangebot vermittelt ehrenamtlich Engagierten wichtiges Fachwissen und Kompetenzen, um Klientinnen und Klienten im Alltag, bei der Freizeitgestaltung, sowie in besonderen Lebenssituationen optimal unterstützen und begleiten zu können.

In diesem Kurs wird ein Basiswissen der spezifischen Besonderheiten des Autismus und deren Auswirkungen vermittelt. Besonderheiten in der Kommunikation und im sozialen Verhalten sind für das Umfeld oft schwer verständlich und können eine Herausforderung in der Begegnung sein. Das veränderte „autistische Erleben“ führt insbesondere zu Veränderungen in der Wahrnehmung, der Informationsverarbeitung und des Verstehens der situativen Zusammenhänge.
Das Verstehen der Hintergründe dieses komplexen Geschehens kann eine Brücke zur Begegnung werden.

Inhalte des Kurses:
• Geschichte des Autismus
• Charakteristischen Besonderheiten
• Verstehen der Ursachen und Folgen einer autismusspezifischen Informationsverarbeitung
• Möglicher Umgang mit den charakteristischen Besonderheiten

Für ehrenamtlich Engagierte bei folgenden Einrichtungen bzw. Trägern ist die Teilnahme an der Schulung kostenfrei:
• Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Lautenbach e. V.
• Die Zieglerschen – Süd – gemeinnützige GmbH
• Lebenshilfe Bodenseekreis e. V.
• Diakonie Pfingstweid e. V.

Teilnahmegebühr für Externe außerhalb des Koooperationsnetzwerkes:
15,00 Euro /Pro Abend und Teilnehmer

Beginn

13.10.2022

Uhrzeit

jeweils
18:00 bis 19:30 Uhr

Anmeldeschluss

29.09.2022

Kursgebühren

€ 15.-

Ausbildungsort

Frickingen

Anmeldung